Menü

  • Flyer mit Beitrittserklärung
  • Auf dem Bild ist der Vorstand zu sehen v.l.n.r.: Hans-Jürgen Eßinger, Andrea Reitz, Petra Zielinski, Heidrun Ahlheim-Gruber, Lukas Gruber, Michaela Förster, Martin Buhl, Gerd Borkholder.


Pressemitteilung FöVe-MNS

Förderverein der MNS neu aufgestellt

Dank der Schulgemeinde für umfangreiche Unterstützung

In der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Martin – Niemöller – Schule in Riedstadt erfolgten die turnusgemäß alle zwei Jahre stattfindenden Wahlen einstimmig und neue Mitglieder fanden sich erfreulicherweise zur Vorstandsarbeit bereit. Dank der guten Vorbereitung durch die Vorsitzende Michaela Förster konnte die Mitgliederversammlung zügig durchgeführt werden und es blieb ausreichend Zeit zur Diskussion der anstehenden Aufgaben. Besonders beeindruckte auch die Mitglieder der Bericht von Schulleiter Martin Buhl zu inhaltlichen Themen der IGS, der dem Vorstand für sein Engagement und die finanzielle Unterstützung zum Wohle der Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule dankte.

Bei einem Rundgang durch das neu gestaltete Lernzentrum im Treppenhaus fünf konnten sich die Mitglieder über die sehr individuell eingerichteten Räumlichkeiten informieren, die auch über einen interaktiven großen Bildschirm, ein moderner Nachfolger der Smartboards, verfügen. Konzept und Ausstattung wurde in enger Kooperation mit den Förderlehrkräften der MNS umgesetzt und durch die Fachabteilung „ITIS“ des Kreises unterstützt. Einrichtung und Materialbeschaffung mussten jedoch aus schulischen Mitteln erfolgen, wie SL Buhl ausführte. Handwerkliche Arbeiten wurden auch von Schülern der „PuSch-Klasse“ ausgeführt.

Im Sinne der Idee der IGS, eine „Schule für alle“ zu sein, bei der niemand aussortiert wird, ist das Konzept des „Fördern und Fordern“ ein wichtiger Motor der pädagogischen Schulentwicklung.

Der Vorstand sieht hier auch zukünftig Unterstützungsmöglichkeiten.

Mit Blick auf das kommende Schuljahr nahm die Versammlung positiv zur Kenntnis, dass der schon lange gehegte Wunsch der Riedstädter Schulgemeinde zur Aufnahme in das „Profil 2“ einer Ganztagsschule durch den Schulträger umgesetzt wird. Dies bedeutet eine zusätzliche Zuweisung von ca. 20 Wochenstunden für den GTA-Bereich, in dem auch externe Anbieter sehr individuelle AG - Angebote anbieten werden. Beispielhaft nannte Buhl hier die Mitarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Goddelau. Bedauert wurde jedoch, dass das Gebäudemanagement des Kreises erneut die schon lange geplante notwendige Sanierung des Musischen Zentrum und der Mansa zurück gestellt hat.

Die Jahrgangsstufe fünf wird auch im Schuljahr 2016/2017 sechszügig sein. Die Lehrerversorgung entspricht der errechneten Zuweisung, doch werden erneut Lehrkräfte mit gymnasialer Ausbildung, ebenso wie Lehrkräfte mit Haut- und Realschullehramt statt auf Planstellen nur mit befristeten Angestelltenverträge eingestellt.

Ausfühlich erörterte man das Projekt „WeltFAIRänderer“, das in der Woche vom 05. – 10. Juni auf dem Schulgelände in Zusammenarbeit mit dem Bund der katholischen Jugend des Bistums Mainz und der kath. Kirchengemeinde Goddelau durchgeführt wird. Auch die Projektwoche der MNS vom 04. Bis 08. Juli steht im Zeichen von vielfältigen Kooperationen mit Anbietern von „Außen“.

In ihrem sehr umfangreichen Rechenschaftsbericht ging die Vorsitzende Förster noch einmal auf die zahlreichen Vorhaben des Fördervereins ein und stellte die finanziellen Unterstützungen für die Schule heraus. In der Regel konnten die Wünsche der Fachsprecher der MNS erfüllt werden.

Dies konnten die Versammlungsteilnehmer auch aus dem schriftlich vorliegenden Bericht des Kassenführers Lukas Gruber entnehmen. Das umfangreiche Zahlenmaterial erläuterte in Abwesenheit des beruflich verhinderten Rechners Michaela Förster. Der Etat weist eine sehr positive Bilanz aus und gliedert sich in die Konten Hauptkonto, Schulsozialfond, Bläserklasse, Mittagessenkonto und Mensa.

Die Kassenprüfer Gabi Hanuschke und Irmgard Annasenz bescheinigten dem Rechner eine ordnungsgemäße Kassenführung und stellten den Antrag auf Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes, dem die Versammlung einstimmig folgte.

Auch zukünftig wird der Förderverein von der Vorsitzenden Michaela Förster geleitet. Als neue Stellvertreterin konnte Petra Zielinski ebenso gewonnen werden wie die neue Kassenführerin Ulrike Zapp. Das Amt des Schriftführers begleitet weiterhin  Matthias Thurn. Der Beirat wurde ergänzt durch Adelia Silva. Martin Buhl, Gerd Borkholder, Hans – Jürgen Eßinger und Eberhard Lulay wurden wieder gewählt. Als Kassenprüfer fungieren erneut Irmgard Annasenz und Gabi Hanuschke.

Michaela Förster dankte den Vorstandsmitgliedern für ihre Bereitschaft zur Mitarbeit und sprach Anerkennung und Dank den ausscheidenden Mitgliedern Heidrun Ahlheim Gruber und Lukas Gruber aus.

Die konstituierende Sitzung des neu gewählten Vorstandes wurde abschließend auf den 07.09. festgelegt.

 

i.A. Hans – Jürgen Eßinger

 

Presseberichte

 

 Protokolle

 

Allgemeines

Förderverein

 

Kinderschutzbund

Ortsverband Ried/Gernsheim Kooperationspartner der MNS
Benefiz für Kids
15. Ried-Cup für Grundschulen

Schulelternbeirat

Go to top