Menü

MNS Aktuell

3 Tage im tiefsten Mittelalter

Die Königin ist unglücklich. „Ich will nicht verheiratet sein“, klagt sie, während ihre langen Haare unter dem festen Leinen-Schleier verschwinden. Doch die Zeremonienmeisterin ist unerbittlich: „Eine Königin ist nun mal verheiratet und verheiratete Frauen dürfen ihr Haar nicht offen tragen“, erklärt sie resolut. Da geht es Fiona und Alina als adeligen Zofen der Königin besser, ihre offenen Haare schmückt lediglich ein Schapel, ein Reif aus gewundenen Bändern.
Doch den Zwölfjährigen droht ähnliches Ungemach wie ihrer Königin. „Seit eurem neunten Lebensjahr suchen eure Familien einen Ehemann für euch und mit 15, 16 Jahren wird geheiratet – eine Mitsprache habt ihr natürlich nicht“, erfahren die Siebtklässlerinnen irritiert. Da hat Königin Kim glatt noch Glück gehabt: ihr König Luca ist eindeutig nicht viele Jahre älter als sie – und hat auch keine Glubschaugen oder Warzen auf der Nase, wie Dagmar Tausendpfund den unfreiwilligen Heiratsaspiranten in Aussicht stellt.

Weiterlesen: 3 Tage im tiefsten Mittelalter

Balladenabend mit Raubtieren

Eine etwas andere Vorweihnachtsfeier war der Balladenabend der Klasse 8a an der Martin-Niemöller-Schule. Alle 28 Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse acht hatten sich in kleinen Gruppen darauf vorbereitet, ihren Eltern eine Ballade vorzutragen. Das Ergebnis waren zehn Vorträge, von der „Loreley“ von Heinrich Heine über „Riesenspielzeug“ von Adalbert Chamisso bis zur „Brücke am Tay“ von Theodor Fontane.  Jede Gruppe hatte sich für den Vortrag etwas Besonderes ausgedacht:

Weiterlesen: Balladenabend mit Raubtieren

Großer Andrang am „Infoabend zum Übergang in weiterführende Schulen“

Am 03.11.2016 startete um 19:00 Uhr der jährliche Infoabend zum Übergang in weiterführende Schulen, für die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen der MNS. Der Stufenleiter der Jahrgangsstufen 8-10, Herr Schulz, begrüßte an diesem Abend mehr als 150 Gäste , die den diesjährigen Infoabend besuchten. Herrn Krekel von den beruflichen Schulen Groß Gerau (BSGG), berichtete zuerst über die Ausgestaltung und die Fachrichtungen der Berufsfachschule (BFS). Nach einigen Rückfragen schloss sich daran sein Vortrag über die Möglichkeiten in der Fachoberschule Form A (FOS) an. Ein schulisches Angebot, was sich an 10. Klässler mit gutem Realschulabschluss wendet.

 

Weiterlesen: Großer Andrang am „Infoabend zum Übergang in weiterführende Schulen“

Gruselig geht es bei der Lesenacht in der Martin-Niemöller-Schule zu

Wenn das mal nicht gruselig ist. „Das abgedunkelte Zimmer füllte sich mit einer stickigen gelben Schwefelwolke, in der verschwommene schwarze Schatten wühlten und waberten, und von weit her erklang ein vielstimmiger Schrei“, liest Ute Dullmaier vor, während ihr die Kinder gebannt lauschen. Abgedunkelt ist auch dieses Zimmer, doch wirkt es viel anheimelnder: Kerzen spenden nur wenig, aber kuscheliges Licht und die Grundschullehrerin sitzt im warmen Lichtkegel ihrer Leselampe in einem behaglichen Sessel.

Weiterlesen: Gruselig geht es bei der Lesenacht in der Martin-Niemöller-Schule zu

Zehntklässler der MNS beim Jungen Literaturland Hessen

Der WPU-Kurs „WOA“ nimmt im November und Dezember 2016 am Projekt „Junges Literaturland Hessen“ des Hessischen Rundfunks teil. Die Schülerinnen und Schüler besuchen Schreibworkshops der Autorin Annegret Held im Büchnerhaus in Goddelau. Dort entstehen kreative Texte im Sinne Georg Büchners, diese werden dann gemeinsam mit den Hessischen Rundfunk vertont und als Hörspiele im Radio veröffentlicht.
Mehr unter: www.junges-literaturland.hr.de

Seite 1 von 5

Besucherzähler

Heute 28

Insgesamt 1199829

Förderverein

 

Kinderschutzbund

Ortsverband Ried/Gernsheim Kooperationspartner der MNS
Benefiz für Kids
15. Ried-Cup für Grundschulen

Schulelternbeirat

Go to top